AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Diese allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für alle unsere Verkäufe, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Entgegenstehende Bedingungen des Vertragspartners sind für uns unverbindlich.
1.2 Nebenabreden sowie Änderungen und Ergänzungen des Vertrages und unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind.
1.3 Der Vertrag gilt nur als geschlossen, wenn wir die Annahme eines Vertrages oder einer Bestellung schriftlich bestätigen.
1.4 Unsere Angebote sind stets freibleibend. 

1.5 Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGB wird unter www.carbon-marketing.ch publiziert. Durch die Inanspruchnahme der Leistungen von Carbon Marketing erklärt sich der Kunde mit den Bedingungen einverstanden.

2. Leistungsbeschrieb

Carbon Marketing kompensiert die CO2-Verantwortung der Mitarbeitenden des Vertragspartners während der gesamten Vertragsdauer. Die Details dazu sind im Abschnitt 2.1 „Kompensieren“ beschrieben. Zusätzlich zur Kompensation bietet Carbon Marketing verschiedene Leistungen an im Bereich „Reduzieren“ (siehe 2.2) und „Profitieren“ (siehe 2.3).

2.1. Kompensieren

2.1.1 CO2 NEUTRAL PARTNERTM
a.i) Der Vertragspartner wird durch die Übernahme der persönlichen CO2-Verantwortung seiner Mitarbeiten den zum CO2-neutralen Unternehmen. Carbon Marketing kompensiert die Menge CO2, für welche die Mitarbeitenden verantwortlich sind, jährlich. Die Mitarbeitenden des Vertragspartners werden dadurch persönlich zum CO2 NEUTRAL PARTNER.
a.ii) Jeder CO2 NEUTRAL PARTNER erhält eine persönliche MEMBERCARD. Darauf ist auch seine Mitgliedsnummer, welche für den jeweiligen Zugang zu den Angeboten von dealsandbenefits.ch berechtigt, aufgeführt.

2.1.2 CO2-Zertifikate
a.i) Die Kompensation erfolgt durch den Kauf von hochwertigen CO2-Zertifikaten. Gegenwärtig sind dies Zertifikate The Gold Standard oder ähnlich.
a.ii) Mit den Erträgen aus dem Kauf von Gold-Standard-Zertifikaten werden Projekte unterstützt, die zu einer Reduktion der CO2-Belastung beitragen. Das für die Gold-Standard-Zertifikate verantwortliche Gremium legt fest, welche Projekte unterstützt werden sollen.
a.iii) Jeweils Anfang des Folgejahres veröffentlicht das Bundesamt für Umwelt, wie hoch die durchschnittlich zu verantwortenden CO2-Emmisionen eines in der Schweiz lebenden Bürgers im Vorjahr waren. Daraus leitet sich die erforderliche Menge von Zertifikaten ab, die von Carbon Marketing für das laufende Jahr zu beschaffen sind.
a.iv) Carbon Marketing kauft die Zertifikate jeweils im ersten Quartal des Folgejahres. Der Entscheid, welche der Projekte aus dem Projektportfolio ausgewählt werden, wird durch den Ausschuss der Carbon Marketing getroffen (siehe 2.1.2 ii)).
a.v) Die Zertifikate werden durch die Depotstelle entwertet, um einen weiteren Gebrauch zu verunmöglichen.
a.vi) Die Zertifikats- und Projektnummern sowie die Bestätigung der Entwertung der Zertifikate werden im ersten Quartal des Folgejahres im CO2-Zentralregister eingetragen.
a.vii) Der Kunde erhält Anfang des Folgejahres eine Auszeichnung für sein Unternehmen, die ihm die CO2-Kompensation sowie deren Umfang attestiert.

2.2. Reduzieren

2.2.1 energo
Alle Aktivitäten zur Reduzierung der Energiekosten und der CO2-Emissionen werden über die Produkte der energo, welche vom Bundesamt für Energie unterstützt und gefördert wird, abgewickelt. Dabei gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Geschäftsbedingungen von energo, welche integrierender Bestandteil dieser AGB sind.

2.3. Profitieren

2.3.1 dealsandbenefits.ch
dealsandbenefits.ch ist ein geschlossenes Vorteilsprogramm für CO2 NEUTRAL PARTNER, welche hier ausgesuchte Produkte und Dienstleistungen als privilegierte Käufergruppe erwerben können. Die Nutzungsbedingungen von dealsandbenefits.ch sind in separaten AGB geregelt, welche integrierender Bestandteil dieser AGB sind.

2.3.2 CO2-Zentralregister
Im CO2-Zentralregister werden Kompensation und Reduktion der CO2-Emissionen von Unternehmen erfasst. Das Register ist öffentlich zugänglich. Auszüge können kostenlos selber erstellt werden.

3. Mitglieder

3.1 Meldepflicht

1.i) Bei Vertragsbeginn meldet der Vertragspartner an Carbon Marketing die Mitarbeitenden, welche per Vertragsstartdatum im Unternehmen SVA-meldepflichtig und in ungekündigtem Arbeitsverhältnis beschäftigt sind.
1.ii) Der Vertragspartner benutzt die offizielle Mitarbeitenden-Meldeliste der Carbon Marketing und meldet uns Namen und Vornamen der Mitarbeitenden sowie deren Pensum (Vollzeit, Teilzeit, Auszubildender).
1.iii) Jeweils Ende des Jahres erhält der Vertragspartner eine Aufforderung, alle Mitarbeitenden zu melden, welche per 01.01. des Folgejahres in seinem Unternehmen SVA-meldepflichtig sein werden.
1.iv) Die ausgefüllte Mitarbeitenden-Meldeliste muss spätestens bis zum 31.12. jeden Jahres bei Carbon Marketing eintreffen.
1.v) Unter dem Jahr neu eintretende Mitarbeitende können laufend gemeldet werden (mit Vertragsbeginn auf den 01. des Folgemonats) oder jeweils per 31.12. jeden Jahres mit der offiziellen Mitarbeitenden-Meldeliste.
1.vi) Darf ein Unternehmen die Namen der Mitarbeitenden nicht bekannt geben, muss es dies Carbon Marketing explizit mitteilen. In diesem Fall werden, basierend auf der Anzahl der Mitarbeitenden, Mitgliederkarten mit Default Namen geliefert (MA 1, MA 2 etc.).

3.2. Mitgliedschaft

3.2.1 Dauer
Die Mitgliedschaft jedes gemeldeten Mitarbeitenden läuft jeweils ab dem Vertragsbeginn/dem Folgemonat nach der Meldung bis zum nächstmöglichen Ablauf des Vertrages zwischen dem Vertragspartner und Carbon Marketing. Erlischt der Vertrag zwischen dem Vertragspartner und Carbon Marketing, sind gleichzeitig alle Mitgliedschaften beendet. Beim Austritt von Mitarbeitenden aus dem Unternehmen gelten die unter dem Punkt 3.2.2 „Austritt eines Mitarbeitenden“ aufgeführten Regelungen.

3.2.2 Austritt eines Mitarbeitenden
Beim Austritt eines Mitarbeitenden aus dem Unternehmen des Vertragspartners kann seine Mitgliedschaft jeweils per 31.12. eines Jahres gekündigt werden. Im ersten Vertragsjahr zwischen dem Vertragspartner und Carbon Marketing ist dies nur auf den 31.12. des Folgejahres möglich. Austretende Mitarbeitende bleiben bis zum Ende ihrer Mitgliedschaft klimaneutral.

3.2.3 Übertragbarkeit
Eine Mitgliedschaft ist persönlich und kann nicht auf einen anderen Mitarbeitenden übertragen werden.

3.3 Mitgliedsbeitrag

3.3.1 Arbeitspensum
Bei Vollzeitmitarbeitenden ist der volle Mitgliedsbeitrag geschuldet, bei Teilzeitmitarbeitenden 50 % und bei Auszubildenden 0 %. Auszubildende werden von der Carbon Marketing zwecks Förderung einer nachhaltigen Ausbildung vom Mitgliedsbeitrag befreit.

3.3.2 Kompensation
Unabhängig davon, ob Mitarbeitende den vollen Beitrag schulden oder nicht, kompensiert Carbon Marketing für alle Mitarbeitenden 100 % der CO2-Verantwortung durch den Kauf der entsprechenden Zertifikate.

3.3.3 Preisgarantie
Der bei Vertragsabschluss gültige Mitgliedsbeitrag wird dem Vertragspartner für die gesamte Mindestlaufzeit des Vertrages garantiert.

3.3.4 Preiserhöhungen
Falls eine Änderung des Mitgliedsbeitrages erforderlich ist, wird dies dem Vertragspartner schriftlich mitgeteilt. Der Vertragspartner hat danach die Möglichkeit, während 30 Tagen auf das Datum der eintretenden Preiserhöhung zu kündigen.

4. Konditionen

4.1 Vertragsdauer

Der Vertragsbeginn ist jeweils per 01. eines jeden Monats möglich. Vertragsbeginn und -dauer werden auf dem Vertrag festgehalten. Der Vertragspartner kann jeweils spätestens per 30.09. eines Jahres auf den 31.12. desselben Jahres kündigen. Erstmals ist dies möglich auf den 31.12. des Jahres, welches der Erfüllung der festgelegten Mindestlaufzeit folgt. Die Kündigung muss mittels eingeschriebenen Briefs erfolgen.

4.2. Fakturierung

4.2.1 Initiale Fakturierung
Bei jeder initialen Fakturierung werden nach Vertragsabschluss für die gemeldeten Mitarbeitenden zwölf Mitgliedschaftsmonate in Rechnung gestellt.

4.2.2 Unterjährige Fakturierung
Wenn der Vertragspartner neu eingetretene Mitarbeitende während des Jahres meldet, wird deren Mitgliedsbeitrag innerhalb eines Monats ab Beginn der Mitgliedschaft für zwölf Monate in Rechnung gestellt.

4.2.3 Jährliche Fakturierung
Jeweils im Januar wird für alle per 01.01. des Jahres gemeldeten Mitarbeitenden der Mitgliedsbeitrag für das laufende Kalenderjahr in Rechnung gestellt. Bei Mitarbeitenden, denen ein Teil des Kalenderjahres bereits auf einer vorgängigen Rechnung abgerechnet wurde, wird nur noch der fehlende Teil des Kalenderjahres in Rechnung gestellt.

4.2.4 Fehlen der Mitarbeitenden-Meldeliste
Hat der Vertragspartner die Mitarbeitenden-Meldeliste bis zum 31.12. des Jahres nicht gemeldet, erstellt Carbon Marketing die Rechnung auf der Basis der Vorjahresdaten. Bei allfälliger Lieferung der Meldeliste nach dem 31.12., wird für alle per 01.01. neu auf der Liste gemeldeten Mitarbeitenden der Mitgliedsbeitrag in Rechnung gestellt. Die bereits auf der Basis der Vorjahresdaten erstellte Rechnung bleibt unverändert und ist vom Vertragspartner definitiv geschuldet.

4.2.5 Rechnungsintervall
Das Rechnungsintervall ist jährlich. Die einzige Ausnahme ist die Mitgliedschaft „easy“, welche monatlich verrechnet wird.

4.3 Zahlungsbedingungen

1.vii) Alle Rechnungen sind zahlbar innert 10 Tagen nach Fakturadatum, rein netto ohne Skontoabzug.
1.viii) Bei einem Zahlungsverzug von 30 Tagen behält sich Carbon Marketing vor, Mahngebühren zu erheben.
1.ix) Ab einem Verzug von 60 Tagen werden alle gemäss gültigem Vertrag geschuldeten Beträge per sofort fällig.
1.x) Die Verrechnung von Gegenforderungen jeder Art ist ausgeschlossen, sofern nicht die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
1.xi) Die Zurückhaltung oder Kürzung von Zahlungen wegen Beanstandungen ist nur mit unserer Zustimmung gestattet.
1.xii) Bei Zahlungsverzug des Bestellers sind wir berechtigt, unbeschadet unserer sonstigen gesetzlichen Rechte weitere Lieferungen aus diesem oder einem anderen Vertrag zu verweigern oder von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistungen abhängig zu machen.

4.4 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende, wirksame Regelung zu treffen.

4.5 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Zürich.

 

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in